Datenschutz

Die Bearbeitung von Personendaten von Besucherinnen und Besuchern der Website von Rolf Hert HR Search&Consulting sowie von anderen Personen, über die Rolf Hert HR Search&Consulting Personendaten bearbeitet, unterliegt schweizerischem Datenschutzrecht, insbesondere gemäss dem Bundesgesetz über den Datenschutz vom 19. Juni 1992 (DSG) sowie – sofern und soweit anwendbar – ausländischem Datenschutzrecht, wie beispielsweise der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU). Die EU anerkennt, dass das schweizerische Datenschutzrecht einen angemessenen Datenschutz gewährleistet.

Wenn Sie Rolf Hert HR Search&Consulting im Rahmen von Bewerbungen für Stellen Personendaten, namentlich CV’s sowie Arbeitszeugnisse, zukommen lassen, werden Ihre Angaben ausschliesslich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. zur Beurteilung Ihrer Bewerbung bearbeitet. Vorbehalten bleiben allfällige weitere explizit genannte Bearbeitungszwecke, zu welchen Sie Rolf Hert HR Search&Consulting Ihre Einwilligung erteilen müssen.

Rolf Hert HR Search&Consulting gibt Personendaten ausschliesslich dann an Dritte weiter, wenn (a) die betroffene Person ausdrücklich eingewilligt hat, (b) hierfür eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder (c) dies zur Durchsetzung der Rechte von Rolf Hert HR Search&Consulting, insbesondere zur Durchsetzung unserer Ansprüche aus einem Vertragsverhältnis, erforderlich ist.

Rolf Hert HR Search&Consulting bearbeitet Personendaten für jene Dauer, die für den jeweiligen Zweck bzw. die jeweiligen Zwecke erforderlich ist/sind. Bei länger dauernder Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Pflichten, denen Rolf Hert HR Search&Consulting unterliegt, schränkt Rolf Hert HR Search&Consulting die Bearbeitung entsprechend ein.

Personen, über die Rolf Hert HR Search&Consulting Personendaten bearbeitet, können unentgeltlich eine Bestätigung, ob Personendaten durch Rolf Hert HR Search&Consulting bearbeitet werden, verlangen. Falls ja, Auskunft über die Bearbeitung ihrer Personendaten verlangen, die Bearbeitung ihrer Personendaten einschränken lassen, ihr Recht auf Datenübertragbarkeit - sofern und soweit die DSGVO anwendbar ist - wahrnehmen, ihre Personendaten berichtigen, löschen („Recht auf Vergessenwerden") oder sperren lassen. Sowie die erteilte Einwilligung widerrufen und Widerspruch gegen die Bearbeitung ihrer Personendaten erheben.

Eine Frage des Vertrauens
It's all about Trust